Design Thinking Workshop

Design Thinking ist ja eher ein Mindset. 

Und wird am besten als learning by doing vermittelt. 

Das Großartige daran ist, dass man auch in einem dreistündigen Design Sprint einige Grundprinzipien ganz praktisch erleben kann. Design Thinking bietet  sich aber auch an, um sich Monate lang in aller Tiefe an einem fundamentalen Problem - wir sagen ja eher schön Neudeutsch “Challenge” dazu - und dessen mögliche Lösung abzuarbeiten.

 

Die Magie dieser Methode liegt jedoch zweifelsohne darin, wie sie für wirklich hierarchielose Zusammenarbeit in völlig heterogenen Gruppen einen unkomplizierten Rahmen schafft. 

Co-Creation, mit echten Bedürfnissen realer Menschen ist das übergeordnete Ziel.

 

So haben wir zum Beispiel mit einem Partner aus dem Gesundheitswesen in einem Tagesworkshop zusammen mit Menschen mit und ohne Behinderung Ideen entwickelt, wie man Gaming inklusiver machen kann. Das Ergebnis waren ganz konkrete Inspirationen, die der Partner konkret umsetzen konnte. 

Viele wollen aber auch einfach nur die Grundmethoden und einige Tools von Design Thinking lernen um das in ihrem Arbeitsumfeld miteinfließen zu lassen. Das machen wir auch. Wir rollen unsere Prototyping-Material-Koffer zu Bürgerämtern, privaten Unternehmen und Konferenzen.